Zum Inhalt

Was ist ein Bascettastern?

Der Bascetta-Stern ist eine Form eines Weihnachtssterns, der durch modulares Origami gefaltet wird. Zum Bau werden 30 gleich große, quadratische Blätter Papier benötigt, die identisch gefaltet die Grundmodule stellen aus denen der Stern zusammengesetzt wird. Schere oder Klebstoff sind nicht notwendig, der Stern hält durch die Reibung zwischen den Papierflächen.

Der Bascetta-Stern besteht mathematisch gesehen aus einem Ikosaeder, über dessen 20 Flächen sich jeweils eine dreiseitige Pyramide erhebt – er hat damit 20 Zacken. Daher könnte der Bascetta-Stern auch als Ikosaederstern bezeichnet werden.

Varianten duch verschiedenfarbige Papierbögen oder transparentes Papier beeindrucken durch besondere Effekte erzielen.

Bascetta-Sterne werden manchmal auch fälschlich als Aurelio-Sterne bezeichnet. Ein „Aurelio-Stern“ hat zwar auch 20 Zacken, aber durch eine andere Falttechnik spitzere.